Klappe, die Dritte:

Von einem Mädchen, dass sich ungewollt verliebte und alles dafür tat nicht verliebt zu sein

 

Ein Tag später und ich schiele immer noch zu der Kontaktleiste!

Ich brauche Ablenkung!

- ein netter Kerl (kenne ihn flüchtig) hat mich angeschrieben und gefragt, ob wir uns treffen – perfekt.

Und dann ist da noch der Typ von der Arbeit…die beiden werden mir schon IHN aus dem Kopf treiben.

 

Und eigentlich habe ich gar keine Zeit an einen solchen Idioten zu verschwenden. Einen Idioten, der nicht mal weiß, was er anstellt und es wahrscheinlich auch nie verstehen wird.

 

Also:

Ich muss lernen – bald sind Prüfungen!

Ich muss arbeiten – brauche genug Geld fürs Studium!

Ich muss mein Zimmer umgestalten – ich halte es in der Einöde nicht mehr aus!

Ich muss wieder Sport machen – bevor ich fett werde!

 

Wenn das nicht genug ist um mir meine Flausen aus dem Schädel zu vertreiben, weiß ich auch nicht weiter.

 

Da ist nur ein Haken...

In zwei Stunden sehe ich IHN wieder, dann nächste Woche vielleicht noch zwei Mal und dann habe ich Pause von IHM. Sechs Wochen werden reichen um all das Chaos zu vergessen und mich gegen seine Reize abzuschotten. Im Oktober trete ich IHM gefühlsfrei und völlig gleichgültig gegenüber!!!!

Doof nur, das Oktober und JETZT zwei verschiedene Welten sind, die sich bisher noch nicht gepaart haben - Mist!

 


8.8.10 20:11

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen